COMPENSOR 8

PRODUKTNEUHEIT!

 

Innovation mit hoher Rentabilität

 

Technologie zur Harmonisierung der Pistenbearbeitung mit Windenmaschinen

Das wohltuende Bindeglied zwischen Windenmaschine und Ankersystem

Eine Innovation, die sich für alle Anwender schon nach kurzer Zeit rechnet!

 

Der Compensor 8 ist ein Schwingschnellenkompensator gegen unerwünschte Seilschwingungskräfte bis 80 kN 8 8to). Der Compensor 8 wird zwischen Lasthaken der Windenmaschine und dem Fels-, Beton- oder sonstigen starren Anhängevorrichtungen eingehängt. Der Compensor 8 hat eine progressive Dämpfungscharakteristik bis 80 kN max. 90 kN, der Dämpfungsweg beträgt 120 mm.

Erläuterungsbeispiel: Beim Losbrechen ( Freischlagen) des Windenseiles aus der Geländekonturenverschneidung im Schneeboden entstehen bei ca. 4 to statischer Vorspannkraft des Windenseiles enorme hin- und hergehende (dynam.) Massenkräfte in der Windenseilachse. Diese schwingenden Massenkräfte in zusammengesetzter Form der Beanspruchung, genannt Longitudinal- und Transversalkräfte, werden vom Compensor 5 schon bei der ersten reflektierenden Schwingkraft sowie die Amplitudenausbildung bereits schon um 50 % reduziert. Die Summe aller sikontinuierlich wirkenden Kräfte in der Seilachse werden vom Compensor 5 in einem atmungsaktivem und gedämpftem Bewegungsverlauf realistisch und wirkungsvoll ausgeglichen. Der Compensor 5 und Compensor 8 schaffen sofort einen schonenden und vor allem einen harmonisierenden Bewegungsverlauf an der vorgespannten Windenmaschine.

 

 

Techn. Daten für Compensor 8 für WinMasch bis 13,6 to Gesamgewicht: 

  • Arbeitslast: 80 kN
  • Prüflast: 200 kN
  • Haltelast: 200 kN
  • Bruchlast: nicht erreicht, Prüfmaschine nur 210 kN
  • Bruchlast rechn.: am schwächsten Teil 378 kN (37,8 to)
  • Dämpfungsweg: bis 120 mm bei 90 kN
  • Kompensationslast: 80 kN
  • Sicherheitsfaktor 4,7
Abmessungen:
  • Länge total: 530 mm
  • Durchmesser: 165 mm
  • Farbe: schwarz oder blau
  • Gewicht: 55 kg

Vorteile:

Herabsetzung der allgemeinen Wartungskosten an der Windemaschine

  • am Windenseil
  • an den Laufrädern / Antriebsrollen
  • in den Kettenschuhen
  • am Drehkreuz
  • am Windenarm
Kontakt